Schauerfeld

GASL-Mitglieder erhalten das Heft kostenlos. Nichtmitgliedern werden im Abonnement für 4 Hefte 10,00 € berechnet; Einzelhefte kosten 3,00 €, Doppelhefte 6,00 € (jeweils inklusive Versand). Ein Teil der Beiträge ist mit Zustimmung der AutorInnen als PDF verfügbar und beim jeweiligen Beitrag hinterlegt. 

Schauerfeldautor*innen, die ihre Beiträge digital zur Verfügung stellen möchten, senden den Veröffentlichungsvertrag bitte an:

Tina Grahl
Tulpenweg 18
63814 Mainaschaff
grahl@gasl.org

Kontakt-Adresse
Dietmar Noering
Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V.
Grabenstraße 33
D-54516 Wittlich.
dietmar.noering@gmx.de.

Beiträge bitte an:
Ulrich Klappstein
Neuer Teich 12b
32805 Horn – Bad Meinberg
klappstein@gmx.de

20232022202120202019
20182017201620152014
20132012201120102009
20082007200620052004
20032002200120001999
19981997199619951994
19931992199119901989
1988
Durch einen Klick auf die Jahreszahl gelangen Sie zu den Schauerfeld-Heften dieses Jahrgang

36. Jahrgang 2023


4. Heft

  • Sönke Dentz / Martin Möller: Tagungsbericht der GASL-Tagung in Quedlinburg
  • Rainer Hendricks: Die Wohnorte von Clara Schmidt in Quedlinburg
  • Winand Herzog: Max Bense, Redundanz und Zettel’s Traum. Einige informationstheoretische Überlegungen
  • Rainer Beuthel: Über Schmidt
  • Rezension von Ulrich Klappstein zu Merzmensch: KI-Kunst. Kollaborationvon Mensch und Maschine (Verlag Klaus Wagenbach)

2. Heft

35. Jahrgang 2022


4. Heft

34. Jahrgang 2021


3./4. Heft

2. Heft

  1. Heft

33. Jahrgang 2020


4. Heft

2./3. Heft

32. Jahrgang 2019


1./2. Heft

31. Jahrgang 2018


30. Jahrgang 2017


1.-4. Heft

29. Jahrgang 2016


4. Heft

1.-3. Heft

28. Jahrgang 2015


1.-4. Heft

27. Jahrgang 2014


3./4. Heft

1./2. Heft

  • Matthias Schleifer: Fränkische Literatur für Schmidt-Leser – eine knappe Skizze
  • Hans-Georg Wendland: Das steinerne Herz von Arno Schmidt: Kriminalgeschichte oder Schelmenroman?
  • Jochen Hengst: Auch einer aus der Sybillengilde?

26. Jahrgang 2013


1.-4. Heft

25. Jahrgang 2012


3./4. Heft

  • Vorwort, Impressum
  • Matthias Christian Friede!: Liliths Paradies am Dümmer See. Selma Wientges Verkörperung der Lilith in Arno Schmidts Seelandschaft mit Pocahontas
  • Manfred Zieger: Ulrich Klappstein: ›Nordlichter‹. Theodor Däubler im Werk Arno Schmidts

24. Jahrgang 2011


3./4. Heft

  • Arno Schmidt/Jörg Ernst Weigand: Armeen stampfen …
  • Tina Grahl: Die Totengespräche Arno Schmidts
  • Ulrich Klappstein: “Wer hat die dritte Dimension gemordet?” Kurt-H. Weber: Die literarische Landschaft. Zur Geschichte ihrer Entdeckung von der Antike bis zur Gegenwart
  • Kurzprotokoll über die Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. am 1. Oktober 2011

1./2. Heft

  • Anneliese Kern: Wäsche in Lauban
  • Sophie Aurich: Interpretieren Sie Arno Schmidts ersten Enwurf seiner Erzählung “Kühe in Halbtrauer”, und vergleichen Sie ihn mit der Endfassung!
  • Horst Leisering: Rethem: Was geht uns Rethem an? Zu Arno Schmidts Erzählung Schwarze Haare. Eine Nachsuche
  • Josef Huerkamp: Enzyklopädie zu “Das steinerne Herz”
  • Ausstellung: Arno Schmidt auf der Biennale in Venedig 2011

23. Jahrgang 2010


3./4. Heft

  • Matthias Christian Friedel: Im Spiegel der Lilith. Lisa als Lilith in Arno Schmidts Schwarze Spiegel
  • Kurzprotokoll über die Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. am 1. Oktober 2010

1./2. Heft

  • Nikolas van Essenberg: Literarischer Abend am Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg am 27.10.2009
  • Ulrich Schuch: Vorbemerkung zu Rudi Schweikerts Artikel “Notwendige Berichtigungen
  • Rudi Schweikert: Notwendige Berichtigungen. Zu Thomas Körbers Rezensionsversuch (Bargfelder Bote Lfg. 324 – 326, S. 39 f.)
  • Rezensionen
  • Literaturhinweise
  • Ulrich Klappstein: ein Erinnerungssturz in die Zeitkapsel oder: “Gelehrtenrepublik” reloaded • Ulrich Schuch: Inselträume – Inselfieber
  • Hendrike Witt: “Nach-Lese”: Zur Arno-Schmidt-Ausstellung in Spenge im Jahr 2001 ist eine wunderbare Sammelmappe erschienen
  • Studier-Stube
  • Beatrice Vogel: Odysee durch die Unterwelt – die antik-mythologischen Zitate und Schemata in Arno Schmidts Roman Die Gelehrtenrepublik 
  • GASL intern
  • Kurzfassung der Niederschrift über die Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser e.V. am 25. September 2009 im Palais Boisserée der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg

22. Jahrgang 2009


3./4. Heft

  • Michael Meinert: Die Landschafter auf der Höhe. Arno Schmidt in Kastel – eine Nachsuche
  • Rezensionen
  • Literaturhinweise
  • Christoph de Suin de Boutemard: Anmerkungen zu dem Artikel von Peter Brosche, Hildemar W. Duerbeck: Drei Tage in der Unterwelt. Wilhelm Waiblinger bei den abgelebten Literaten
  • Studier-Stube
  • Matteo Schürenberg: Mit der Zeit, wider die Zeit. Zeitkritik zwischen Ressentiment, Polemik und Gegenwelten: Arno Schmidt als politischer Schriftsteller des Steinernen Herzens

1./2. Heft

  • Matthias Schleifer: Rendsburg mit Goldrand. Subjektiver KurzBericht aus dem NordKolleg
  • Rezensionen
  • Literaturhinweise
  • Peter Brosche und Hilmar W. Duerbeck: Drei Tage in der Unterwelt. Wilhelm Waiblinger bei den abgelebten Literaten
  • Studier-Stube
  • Matthias Friedel: Der in der Nacht Wandelnde. Dionysos hinter der Maske des Düsterhenn und Levy in Schmidts Caliban über Setebos

21. Jahrgang 2008


  1. Heft
  • Rainer Drewes: »Der Mars! Er leuchtet rot und nahe.« Schmidt – Lasswitz – Bürgel und die Bewohnbarkeit des roten Planeten
  • Günter Jürgensmeier: Die Hauptquelle für »Die reisenden Damen
  • Horst Leisering: Zum Bild der Prinzessin aus dem Ahldener Amtsgericht. Eine Nachsuche
  • Janina Kroener: Phantasie und Wirklichkeit bei Arno Schmidt und E.T.A. Hoffmann. Ein Vergleich anhand von Schmidts »Enthymesis« und Hoffmanns »Der goldne Topf«.
  • Thomas Krömmelbein: Walter Kempowski und Arno Schmidt: Auch im neuen Tagebuch zeigt sich Kempowski als Schmidt-Enthusiast
  • Mitglieder stellen sich vor
  • Protokoll-Kurzfassung der Mitgliederversammlung 2008

20. Jahrgang 2007


  1. Heft
  • Rudi Schweickert:»Dieser verrückte Harro Harring«. Aus Anlaß einer Stelle in Arno Schmidts Julia und die Gemälde
  • Hartwig Suhrbier: »Ruth, das Haupt gedrehbaßt, die volle Wange silbrig gefirnißt.« Mit John Brinckman ein Wort bei Arno Schmidt verklart
  • Günter Jürgensmeier: Die Referenzbibliothek – das zweite Jahr.
  • Dietmar Noering: Wo die Heiden schnucken. In Bargfeld feiert die Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser ihren 20. Geburtstag
  • Christop Siun de Boutemard: Grußwort zum GASL-Jubiläum am 26./27. Mai 2006 in Bargfeld
  • Volker Bracher: Der Meister im Gespräch der Toten
  • Presseschau: Das Gehirntier im Labyrinth – Protokoll-Kurzfassung der Mitgliederversammlung 2006

2. Heft

  • Rainer Drews: »Das ist ja schlimmer als ein Feenmärchen!« Zum Motiv der »Sonnen(jung)frau« bei Arno Schmidt und Rudolf Wulfertange
  • Dominik Riedo: Nackter Bogenspanner und Spätzünder. Arno Schmit spielt auf Heimio von Doderer an
  • Günter Jürgensmeier: Aneignen ja, aber bitte bedanken
  • Günter Jürgensmeier: Die Referenzbibliothek – das dritte Jahr
  • Rudi Schweickert: Ein großes Werk. Über Wolfgang Schneider: Abgesänge. Eberhard Schlotter. Das späte Werk
  • Martin Lowsky: Schmidt macht Walser Angst. Drei Buchempfehlungen zum Thema »Arno Schmidt in der Kultur«
  • Protokoll-Kurzfassung der Mitgliederversammlung 2007

19. Jahrgang 2006


  1. Heft
  • Ulrich Schuch: Die Goldene Acht. Eine flatterhafte Marginalie zum Faun 
  • Friedrich von Klinggräff und Günther Schatter: Ferne Stimmen. Arno Schmidt und das Radio der 50er und 60er Jahre – ein Seminar an der Bauhaus-Universität Weimar
  • Rudi Schweikert: Hemd, Höllenfenster und Hennin. Knaurs Kostümbuch als Quelle für Arno Schmidt
  • Neue Titel in der »Arno Schmidt Referenzbibliothek«
  • Rezensionen / Literaturhinweise
  • GASL intern
  • Nachruf auf Claude Riehl.

2. Heft

  • Domenico Pinto: Der Faun am Golf. Buchvorstellung von Arno Schmidt: Dalla vita di un fauno 
  • »Laßt uns etwas inszenieren!« Die Ausstellung »Arno Schmidt? – Allerdings!« im Schiller-Nationalmuseum in Marbach
  • Eine blendende Ausstellung. Presseschau zur Marbacher Ausstellung
  • Ulrich Goerdten: Arno Schmidts Faun auf italienisch
  • Rudi Schweikert: »Hier der Zimmermannsbleistift«
  • GASL intern.

18. Jahrgang 2005


  1. Heft
  • Rainer Drewes: Kurt Kluge und Arno Schmidt. Nachtrag zur Jahrestagung in Ahlden
  • Thomas Krömmelbein: Fouqué und die altnordische Skaldendichtung. Eine mediävistische Anmerkung aus Anlaß des Wiederlesens von Arno Schmidts Fouqué-Biographie
  • Wolf-Dieter Krüger: Vorläufiges Programm der GASL-Tagung in Görlitz vom 30. September bis 2. Oktober 2005
  • Giesbert Damaschke: Die GASL im Internet
  • Horst Illmer: »Für Katastrophen ist man nie zu alt«. Die Geschichten von Fanny Müller
  • Rudi Schweikert: Der »LöwenHund & ‹Barry›«. Zu einer Kindheitserinnerung Arno Schmidts.

2. Heft

  • Heinrich Fischer: Ein Fundstück aus dem Blätterwald
  • Horst Illmer: »Ein ganz ausgezeichneter Witz!« Überlegungen zu einer Lesbarmachung von Arno Schmidts Brief »An die Exzellenzen«
  • Regnier Le Dyckt: Nescafé und Makrobiotik. Ein Bilderbuch für die nachwachsende Generation
  • Thomas Krömmelbein: Noch einmal an der Eider
  • Hubert Hillemacher: Zu R. Theissen
  • R. Theissen: AS Recital.

3. Heft

  • Friedrich Robert Helmert und der Helmertturm in Potsdam
  • Gregor Strick: Doppeltes Spiel. Ein Versuch, Schmidts Brief An die Exzellenzen zu lesen
  • Rudi Schweikert: Lord und Literaturkenner
  • Ulrich Schuch: »Nachts bei Maßenbach« [Rez. von: Michael Binert: Schiller in Potsdam 1804]
  • Ulrich Schuch: Indian Summer [Rez. von: Sabine Kyora und Uwe Schwagmeier (Hg.): Pocahontas revisited]
  • Giesbert Damaschke: Einer der »alten Pierer« auf DVD. [Rez. von Piere´s Uiversal-Lexikon auf DVD]
  • Günter Jürgensmeier: Ein Jahr »Arno Schmidt Referenzbibliothek«
  • Neuzugänge in der Arno Schmidt Referenzbibliothek
  • Personalia
  • GASL-Tagung 30.9.- 2.10. 2005 in Görlitz.

4. Heft

  • Rudi Schweikert: Oehlenschläger-Lektüre
  • Dieter Paul Rudolph: Carl von Holteis Schwarzwaldau – eine Entdeckung
  • Literaturhinweise: Schmidt, Reemtsma, Gutzkow, Eideneier, Wills
  • Neue Titel in der »Arno Schmidt Referenzbibliothek«
  • »MORD!« Arno Schmidts Quelle für den Steckbrief in Die Wasserstraße
  • »›‹Die Mode wexlt, der Druckknopf bleipt‹›«
  • Presseschau
  • Personalia: Wiener, Treichel Kronauer, Wollschläger
  • Veranstaltungen: Lesungen, Theater und Schmidt in Marbach
  • Iannis Goerlandt: »Brück/higkeiten«. Gedanken zur 20. Jahrestagung der GASL in Görlitz
  • Protokoll-Kurzfassung der Mitgliederversammlung 2005
  • Sonderführung durch die Schmidt-Ausstellung in Marbach
  • 20 Jahre GASL: Jubiläumswochenende in Bargfeld
  • 20 Jahre GASL: Jubiläumstagung in Darmstadt.

17. Jahrgang 2004


  1. Heft
  • Friedhelm Rathjen: Arbeitswelt der Literatur. Eine konfessionelle Kleinigkeit über Schmidt, Joyce und ein bißchen Beckett
  • Wolf-Dieter Krüger: Abkommandiert
  • Martin Lowsky: Lewis & Clark. Die Ur-Reise 1804 – 1806 durch das Terrain der USA
  • Kurzprotokoll über die Mitgliederversammlung der GASL am 26. September 2003 in Würzburg
  • Georg Frieß: Arno-Schmidt-Darmstadt-Bibel-Rätsel.

2. Heft

  • Günter Jürgensmeier & Ulrich Schuch: Seine Bibliothek. Die GASL startet eine einzigartige »Arno Schmidt Referenzbibliothek«
  • Herrmann Ibendorf: Elf Gründe die Rundfunkgebühren
    doch zu zahlen. Die geheimen Schätze der öffentlich-rechtlichen Archive
  • Kurt Jauslin: Westward HO!
  • Regnier Le Dyckt: Radio-Fantasien. Eine Buch- und CD-Besprechung
  • Georg Frieß: Wege zur Lösung des Arno-Schmidt-Darmstadt-Bibel-Rätsels. Mit zwei Erläuterungen.

3. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: »log ctg. 0° 18‹‹ 9››«
  • Horst Illmer: Im Bett mit Arno Schmidt
  • Rudi Schweikert: Reißmehl, Burbus und Compagnie. Hackländers »Handel und Wandel« in einer Neuausgabe
  • Programm der GASL-Tagung 2004 in Ahlden (Aller)
  • Manfred Papst: Hundert Wege zu Arno Schmidt. Passionierte Leser erzählen von ihren Abenteuern mit dem sperrigen Autor
  • Ulrich Schuch & Günter Jürgensmeier: Neue Bücher in der »Arno Schmidt Referenzbibliothek«

4. Heft

  • Niederschrift über die Mitgliederversammlung der GASL am 01. Oktober 2004 in Ahlden
  • Andreas Burkhard u. Felix Koechel: »Wir dienen nur dem einen Herrn, ihm zu dienen macht glücklich und frei«. Eindrücke von der Jahrestagung der GASL 2004
  • Friedhelm Rathjen: Der »Alterthümler« und ein echter Fälscher
  • Rudi Schweikert: Unterm geöffneten Fallschirm. Ein Buch für Jörg Drews
  • Martin Lowsky: Arno Schmidt – doch als Küster tätig!
  • Heinrich Fischer: » – also verbringen Wir 1840 im Orient«
  • Update: Version 17.04.01
  • Neue Bücher in der »Arno Schmidt Referenzbibliothek«

16. Jahrgang 2003


  1. Heft
  • Wolf-Dieter Krüger: Die ‹galantn Töchter ›des Herzogs von Kurland • Herrmann Ibendorf: »Verschobene Kontinente«. Ein neues Hörbuch mit Schmidt-Geschichten
  • Gregor Strick: Irritationen, Eine neue Studie zu »Zettel´s Traum» (Rezension . von Doris Plöschbergers ZT-Studie)
  • Horst Illmer: Lovecraft aus französicher Sicht, Michel Houellebecqs Ein-Personen-Roman-Essay • Jan Süsselbeck: Ichsucht, Karl Gutzkows neue Serapionsbrüder
  • Herrmann Ibendorf: » …ein bißchen beknackt sogar.» Rudi Schweikert erstes halbes Jahrhundert
  • Martin Lowsky: Johann Heinrich Voß, Arno Schmidt und die Märchen
  • Lutz Bieg: Leserbrief.

2. Heft

  • Jens Jochumsen: Die GASL-Homepage lebt
  • Rudi Schweikert: Die unfehlbare Methode. Zur Geschichte der Schornsteinfegerin
  • Programm der GASL-Tagung 2003 in Würzburg
  • Klaus Piperek: ‹Die Arbeit bewegt sich›. Arno Schmidt hat es gedruckt gesehen
  • Jan Süselbeck: Außenseiter, Ausnahmen und vergessene Einzelleistungen. Ein misstrauischer Blick auf die deutsche Nachkriegsliteratur
  • Herrmann Ibendorf: Buchempfehlung.

3. Heft

4. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: Sommersonnenaufgangsstrandgedanken
  • Peter Ahrendt: Stifter als Meisterdieb? Betrachtungen zu einem Dauerthema Arno Schmidts
  • Regnier Le Dyckt: 4×4 – Der geländegängige Off-Road-Band – vom A(llrad-)Schmidt. Frischer Wind aus Bargfeld
  • Jan Süselbeck: Lieblos gebündelt
  • Einladung nach Hamburg zum Geburtstagstreffen.

15. Jahrgang 2002


  1. Heft
  • Oskar Ansull: Konträrer Wind
  • Henning Herrmann-Trentepohl: »Aus dem Reiche der Phantasie«. Neue Aktivitäten in Sachen Robert Kraft
  • Jan Süselbeck: »Gut Raubdruck!«
  • Matthias Richter: Die Welt im Bann der Windmühle. Desillusionierungsmaschine:
    In Berlin trifft sich die Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser
  • Heinrich Fischer: »Oskar Medings Roman Unter fremdem Willen«.

2./3. Heft

  • Heinrich Fischer: Splitter und Randbemerkungen (1). Eine Neuerscheinung
  • Dietmar Noering: Auf der Terrasse der Villa Brunella oder Die Geschichte der Schornsteinfegerin
  • Herrmann Ibendorf: Eratosthenes von Kyrene. Mehr als nur eine verdienstvolle Fleißarbeit
  • Heinrich Fischer: Splitter und Randbemerkungen (2). Eine Anthologie, eine Schnulze und neue Sekundärliteratur
  • Herrmann Ibendorf: »Unsterblichkeit« für Amateure • Boris Behner:
    Brüssel und Die Feuerstellung – Zur Veröffentlichung der beiden Schmidt-Fragmente
  • Peter Ahrendt: Lesezeichen
  • Friedhelm Rathjen: I got Logarithm
  • Jan Süselbeck: Angeln verboten
  • Horst Illmer: »Eine g´scheite Pute – abergans medioker. – «
  • Peter Ahrendt: »Ein Bummel um die Welt«.

4. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: Guter Mond, du hältst dich an die Formeln … Eine Wolfgang-Müller-Anekdote
  • Dietmar Noering: Edgar Allan Poes »Heureka« und Daniel Pagenstechers Strategien in Arno Schmidts »Zettel´s Traum« oder Warum ist es nachts dunkel?
  • Herrmann Ibendorf: »Nicht mehr – aber auch nicht weniger.« Betrachtungen über ein dickes Buch.
  • Nachruf auf Wolfgang Müller
  • Rudi Schweikert: Projekt »Arno Schmidt – Lesergeschichten«.

14. Jahrgang 2001


  1. Heft
  • Ulrich von Möllendorff und Carola Giese: So auch Er. Robert Brownings »Caliban upon Setebos«
  • Robert Browning: Caliban über Setebos oder Natürliche Theologie auf der Insel.

2./3. Heft

  • Arne Klawitter: »Barrenhandstand und Expressionismus, Körperfeuer und Gesang«. Das verlängerte Sprachspiel bei Arno Schmidt
  • Martin Lowsky: Ein Lesetip: Das Freud-ABC
  • Rainer Hendricks: Reiseführer?!? »Äu-ßerst-merkwürdich !!«
  • Das erzählerische Werk von Arno Schmidt (nicht) bei Zweitausendeins
  • Wolf-Dieter Krüger: Die Grafen Promnitz
  • Peter Brosche: 3vP oder: Arno Schmidts Kulturträgerformel
  • Rudi Schweikert: »… der Druckfehler vom ‹Stunk› ist unbezahlbar«*. Zu einem kleinen Triumph Arno Schmidts über Karl May in »Sitara und der Weg dorthin«, der keiner ist
  • Friedhelm Rathjen: »1 der Großen Reisen der Menschheit«. Und: »ein Buch wie HOMER !«

4. Heft

  • Heft 4 / 2001 erschien als Doppelnummer zusammen mit Heft 1 / 2002.

13. Jahrgang 2000


  1. Heft
  • Giesbert Damaschke: Theweleit liest Schmidt.
  • Martin Lowsky: Einig im Erschöpftsein: Erfahrungen an Schreibtisch und Rennbahn.
  • Dietmar Noering: Die GASL als Schrittmacher.
  • Felix Weigand: Die noch zu findende Inspiration.
  • Einladung zur Jahrestagung 2000 in Lilienthal.
  • Arno-Schmidt-Lesertreffen 2000.

2. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: Lessing, Lauban und Arno Schmidt.
  • Horst Leisering: Frau Venus.
  • Rainer Hendricks: »Die hätten fragen müssen, ob einem das recht ist.« Zu Besuch am Schauplatz des Steinernen Herzen.
  • Rolf Lettner-Zimsäckerl: »Weitere Namen fallen«. Arno Schmidt als Führer im Elysium.
  • Rudi Schweikert: May oder Abteyl? Wie Arno Schmidt »Zettel´s Traum« korrigierte und sich dabei selbst aushebelte.
  • Marius Fränzel: »Die im Dunkeln sieht man nicht« Wie Arno Schmidt eine Pointe setzte, die verloren zu gehen droht.
  • Sexy Flowers oder Exhibitionismus?

3. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: Nochmals: Lessing, Lauban und Arno Schmidt. • Marius Fränzel: Ein moderner Germanistentraum.
  • Rudi Schweikert: Von Dostojewskis Titularrat zu Dürings Sohn
    in Arno Schmidts »Aus dem Leben eines Fauns«.
  • Wolf-Dieter Krüger: Heinz Jerofsky (1914 – 2000).
  • Programm der Jahrestagung 2000 in Lilienthal vom 27. bis 29. Oktober 2000.
  • Exkursion in die Oberlausitz.
  • Wolf-Dieter Krüger: Paul Keller: Die Insel der Einsamen.
  • Arno Schmidt im Internet.
  • Lektürehinweise.
  • Eine neue Grafik mit Arno-Schmidt-Motiv.

4. Heft

  • Redaktioneller Hinweis.
  • Korrektur.
  • Friedrich Forssman: »Zettel´s Traum« besser setzen.
  • Giesbert Damaschke: Drei Mohren klaspern durchs Eilysion.
  • Dietmar Noering: Ein Blick ins Buch der Bücher.
  • Rainer Hendricks: Blick in die Lese(r)werkstatt erlaubt?

12. Jahrgang 1999


  1. Heft
  • Roland Burmeister: Der Fünfundachtzigste am Rumpffsweg.
  • Friedhelm Rathjen: Wieso=weshalb=warum »Zettel´s Traum« lesen?
  • Marius Fränzel: »‹von vorn› und ‹von hinten›«. Wieder mal eine längere Marginalie
  • Gregor Strick: Nöte mit Goethe. Zu Timm Menkes »Die Goethe-Rezeption Arno Schmidts«.

2. Heft

3. Heft

  • Peter Ahrendt: Arno Schmidt in der Hamburger Kunsthalle.
  • Rudi Schweikert: Also sprach Kathinka. Ein Lesebuch mit Erinnerungen von Kathinka Zitz (Tina Halein).

4. Heft

  • Rainer Hendricks: »Kann ich mal das Gästebuch haben, Frau Schnabel ?« – Anne Maria & Gerd Hunold: Spurensuche in Munster.
  • Knut Stünkel: Von POpper zu FeyerABEND. Stefan Voigt liest Arno Schmidts Spätwerk.
  • Rudi Schweikert: Brentanos Dechiffriersyndikat. Notiz zu einer Stelle in Arno Schmidts »Sitara und der Weg dorthin«.
  • Wolf-Dieter Krüger: »Tausend
    nackte Frauen«. Notizen zur Biographie Arno Schmidts (3).

11. Jahrgang 1998


  1. Heft
  • Rudi Schweikert: »Die Wahrheit über Fastalles«. Eine Antwort auf den Leserbrief Martin Lowskys (Schauerfeld 4/97).
  • Marius Fränzel: »Dascha Aallns Kaff, Mann.« Carsten Scholz über ‹Literarisierte Mündlichkeit› bei Arno Schmidt.
  • Die Geschichte vom Humoristen Arno Schmidt. Ein Interview mit Josef Huerkamp zu seinem Buch »Satyrsprünge«.

2. Heft

  • Gregor Strick: Warum »Zettel´s Traum« lesen?
  • Marius Fränzel: AS in Hyperspace. Nochmals: Wie »Zettels Traum« lesen?
  • Ein Diskussionsbeitrag

3. Heft

  • Martin Lowsky: Nochmals: Arno Schmidts Präsenz in der Karl-May-Gesellschaft.
  • Horst Illmer: Warum »Zettel´s Traum« lesen? – Warum überhaupt lesen?
  • Franz Elias Meru: »verdammte Ungenauigkeit«. Arno Schmidt in der Sammlung Metzler.
  • Friedhelm Rathjen: Unselfmadeworld. Sch, Mid, Tjo, Yce, Twa, Ins,Tev, Ens, Onm, Arr & Yat.
  • Marius Fränzel: »Gern mit Eulen und Sternen unterwegs.« Thomas Körber über Arno Schmidts Romantik-Rezeption.

4. Heft

  • Rüdeger Baumann: Warum bzw. wie »Zettels Traum« lesen?
  • Giesbert Damaschke: Dichte Gespräche im Emailysium.
  • Rainer Hendricks: http://www.en-fonet.de/gaeste/ahlden/home.htm. Eine virtuelle Reise durch den Flecken Ahlden und »Das steinerne Herz« oder eine neue »Illustrierte Ausgabe«.
  • Wolfgang Müller: Die Homepage der GASL im World Wide Web
  • Marius Fränzel: »da diese Bände keinerlei Register haben.« Arno Schmidt: Bargfelder Ausgabe auf CD-ROM.

10. Jahrgang 1997


  1. Heft
  • Karl-Heinz Müther: Eine Bitte um Mithilfe bei der Vervollständigung der Arno-Schmidt-Bibliographie.
  • Wolf-Dieter Krüger: 13.- 15. August 1996: Literarisches Symposium in Lauban.
  • Cave! Es gibt noch einen zweiten! Litter of Brutest by Friedhelm Rathjen.
  • Gegendarstellung von Peadar O´Donnell.
  • Anmerkung der Redaktion.
  • Thomas Krömmelbein: »…der lockende Schlag der Wachtel am Rain«. Kleine Anmerkung zu einem Zeitbezug in Arno Schmidts Juvenilia.
  • Roland Burmeister: Arno Schmidt? : Allerdings!
  • Roland Burmeister: Hamburgs stiller Stadtteil Hamm entdeckt seinen früheren Mitbürger Arno Schmidt.

2. Heft

  • R. Baumann: Eine Bitte des Arbeitskreises »Arno Schmidt hypermedial« um Mithilfe.
  • Friedhelm 24306 Rathjen: Wie 25492 der 16515? Arno 52385 Schmidts Werbegalerie (I1/2).
  • Rudi Schweikert: Seraph und Highwayman oder Das gußeiserne Sieb. Lessings Literaturbriefe über Wielands »Johanna Gray« im Werk Arno Schmidts.
  • Wolf-Dieter Krüger: Über eine Schwimmkunst.

3. Heft

  • Rudi Schweikert: Eine »eiserne Lerche« beginnt wieder zu singen. Werbung für Heinrich Albert Oppermann.
  • Thomas Körber: Über den Briefwechsel über Karl May. Zu Guido Grafs Monographie über den Briefschreiber Arno Schmidt.
  • Marius Fränzel: Wir – BA I/1/9 – Karl-Heinz Rofkars Belegsammlungen 1 & 2
  • Wolfgang Müller: http://www.gasl.de – eine
    Homepage für die GASL?

4. Heft

  • Leserbrief von Martin Lowsky: Ein Wort zu Thomas Körbers Rezension von Guido Grafs Monographie im »Schauerfeld« 3/1997.
  • Thomas Krömmelbein: Philologenfleiß und Leserglück. Endlich: Johann Gottfried Schnabels Wunderliche FATA einiger See=Fahrer, auch Die Insel Felsenburg genannt, bei Zweitausendeins in neuer Ausgabe erschienen.
  • Horst Illmer: Unheimliche Begegnung mit Nachschlagewerken der 3. Art. Arno Schmidt in Science-fiction-Lexika.
  • Martin Lowsky: Eine Sammlun von gSagen, der späte Theodor Storm und Arno Schmidts Stürenburg-Geschichten. – Zwei Lesetips.

9. Jahrgang 1996


  1. Heft
  • Heinrich Fischer: Deutsches Elend?
  • Arno Schmidt am (un)rechten Platz. • Friedhelm Rathjen: Fuck.
  • Marius Fränzel: Schmidt in Reinkultur? Peter Ahrendts »Der Büchermensch«
  • Dietmar Noering: Zettel zu Zettel. Aus dem Kasten gezogen anläßlich Rudi Schweikerts Aufsatz über den Maschendrahtkomplex Arno Schmidts.
  • Roland Burmeister: Nur 700 m Luftlinie von AS´ Geburtshaus …
  • Heinrich Fischer: Arno-Schmidt-Erwähnungen in neuesten und weniger neuen Publikationen.

2. Heft

  • Kurt Jauslin: Dän´s Day for ever! Eine Anmerkung zu den Beiträgen von Marius Fränzel und Gregor Strick in Schauerfeld 4/95.
  • Wolf-Dieter Krüger: Ein ketzerischer Gedanke zur sprachlichen Entwicklung Arno Schmidts.
  • Friedhelm Rathjen: Sensation am Beckenrand. Arno Schmidts Werbegalerie (I).
  • Gregor Strick: d:\setup\arno schmidt.
  • Marius Fränzel: »Ein Leuchtturm ist wie eine Zahl«. Raoul Schrotts Roman »Finis Terrae«.

3. Heft

  • Marius Fränzel: Der Der Intellektuelle & die Anderen. Joachim Kleins Arno Schmidt als politischer Schriftsteller.
  • Gregor Strick: »… der die deutsche Proust-Rezeption symbolisierende ahnungslose Weih«. Alexis Eideneier über Arno Schmidt und Marcel Proust.
  • Wolf-Dieter Krüger: »Das kann doch nicht Ihr Ernst sein!«
  • Martin Lowsky: Thomas Mann und andere Leser Wielands. Ein Hinweis auf die ‹Wieland-Studien›.
  • Karl-Heinz Hofmann: Nachtragendes zu Gregor Strick: d:\setup\arno schmidt. Ein Leserbrief.
  • Dieter Stockert: Anmerkungen zu einer Anmerkung im vorstehenden Leserbrief.

4. Heft

  • Gerd Schubert: Wohl kein Enkel Johann Gottfried Schnabels, wahrscheinlich aber ein Vetter. Replik auf eine Vermutung Dirk Sangmeisters […]
  • Marius Fränzel: »Arno Schmidt & Sir Galahad«. Rudi Schweikerts Hinweis auf eine beinahe vergessene Autorin.
  • Franz Elias Meru: »Drum soll der Sänger mit dem König gehen«. Goethe, Schiller, Oken, Houben, Frenssen & Schmidt. Eine längere Marginalie.
  • Arno Schmidt in Irland? Ein Exklusiv-Interview mit Peadar O´Donnell.
  • Die neue »Fouqué-Gesellschaft Berlin-Brandenburg«

8. Jahrgang 1995


  1. Heft
  • Friedhelm Rathjen: Alles für Yorick. Kleiner Hinweis für Sterne-Freunde. • Wolf-Dieter Krüger: Gelesen: Joseph Huerkamp, »Stille Fehde«.
  • Guido Erol Öztanil: »Das addiert einen unerhörten Bilderschub«. Zur Kaufhausszene im Faun.
  • Marius Fränzel: Der Meister kann die Form zerbrechen. Ein unfruchtbarer Zweifel an G. E. Öztanils Bilderschub.
  • Ulrich Schuch: Arno Schmidt und Computer.
  • Eric Immo Robert Pohnert: Arno Schmidt.

2. Heft

  • Martin Lowsky: Paul Valéry und Arno Schmidt, Reformer des Schreibens.
  • Peter Ahrendt: »Ach, ich hör auf: Sie kennen das alles nicht«. Einige Anmerkungen zu Thorne Smith.
  • Guido Erol Öztanil: Makel und Meriten der »Kleinen Niedersächsischen Literaturgeschichte«.

3. Heft

4. Heft

  • Marius Fränzel: »Füglich gibt es auch nur einen Himmel.« Nochmals: Dän’s Day.
  • Gregor Strick: Dän´Day, ein Hirngespinst? Zu einigen Bestimmungsversuchen.

7. Jahrgang 1994


  1. Heft
  • Friedhelm Rathjen: Heißenbüttels Intrige. Zu einem Detail des Andersch-Briefwechsels.
  • Roland Burmeister: Seltsamer Tag.
  • Dieter Sudhoff: Mythos, Sexus und Traumspiel. Ein Buchhinweis.
  • Dieter Stockert: Sorgfältig/sorgenfaltig. Ein falsches Lob in Dieter Sudhoffs Buchhinweis »Mythos, Sexus und Traumspiel«.
  • Maike Bergmann: Thalia kam gegen Mitternacht. Zum 80. Geburtstag Arno Schmidts lasen Jan Philipp Reemtsma, Joachim Kersten und Bernd Rauschenbach aus Zettels Traum im Hamburger Thalia Theater.
  • Heinrich Fischer: Arno Schmidt – ein verkannter Jugendschriftsteller?

2. Heft

  • Marius Fränzel: Wenn die Könige Sch- baun, haben die Kärrner zu tun. Zu Jürgen H. Petersens »Erzählsysteme«.

3./4. Heft

  • Friedhelm Rathjen: Ein älterer Bruder. Hinweis auf Hans Erich Nossacks Postapokalypse »Aporeé«.
  • Suriam Sukarno: Das Horoskop Arno Schmidts. «
  • Marius Fränzel: Nachtrag zum Vorstehenden.
  • Guido Erol Öztanil: Dreihundert Jahre »Prinzessin von Ahlden« (1694 -1994).
  • Wolf-Dieter Krüger / Karl-Heinz Müther: Görlitzer Geschnetzeltes. GedächtnisProtokoll zum Besuch bei Heinz Jerofsky, ergänzt durch einige schriftliche Bemerkungen anläßlich des Abgleichs der Protokolle.
  • Der Bankbeamte Arno Schmidt.
  • Jens Rusch: Nachricht aus der Lä/Endlichkeit.
  • Dieter Plep: »Wenn es Wesen mit zweidimensionaler Raumanschauung gäbe«. Einige Bemerkungen zu Arno Schmidts Hang zur Zählung, Messung, Erfassung, Botanisierung der Erfahrungswelt.

6. Jahrgang 1993


  1. Heft
  • Peadar O´Donnell (Hg.): Beschließende Note zum Briefwechsel Rathjen/Krause.
  • Wolfgang Rasch: Kritische Miscellen.
  • Henning Herrmann-Trentepohl: Rezension von Wolfgang Martynkewicz´ Bildmonographie Arno Schmidt.
  • Dietmar Noering: Vorbemerkung zu den beiden folgenden Aufsätzen von Judith Berg und Julia Orschel.
  • Judith Berg: Der Schirm des Autors.
  • Julia Orschel: Ordnung und Angst in Arno Schmidts »Zählergesang«.

2. Heft

  • Guido Öztanil: Bargfelder Ansichten.
  • Peter Ahrendt: »ICH GEH´SONST NIE ZU SO WAS …«. Arno Schmidt und das Kino.
  • Friedhelm Rathjen: Messen will Unsinn (Tellingstedt 7./8.3.92).
  • Thomas Krömmelbein: Johann-Gottfried-Schnabel-Gesellschaft in Stolberg/Harz gegründet.

3./4. Heft

  • Friedhelm Rathjen: Notwendige Erklärung.
  • Peter Heiligenthal: A.S. in DARMSTADT. Ein Beitrag zur religiösen Wirkungsgeschichte Arno Schmidts.
  • Dieter Plep: Archivnoten.
  • Guido Erol Öztanil: KEINE ILLUMINATION ZU EHREN ARNO SCHMIDTS. Tagung der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser in Weimar.

5. Jahrgang 1992


  1. Heft
  • Kurt Jauslin: Portrait des Autors als krankes Kind. Über Wolfgang Mayrtynkewicz´ »Selbstinszenierung«.
  • Rudi Schweikert: »Man lese keksfak anstatt kakfeks«. Notiz des Herausgebers zum »Jahrbuch der Gesellschaft der Arno-Schmidt-Leser 1991« (»Zettelkasten 10«).
  • Thomas Krömmelbein: Ein Literaturhaus in Kolderups Tellingstedt.
  • Wolf-Dieter Krüger: Revisions-Verfahren in Sachen Felsch/Schmidt.
  • Gregor Strick: Offener Brief an Dieter Paul Rudolph.

2. Heft

  • ***: »Schockiert!« Ein Kommentar zu zwei Lesereaktionen auf: Die Bibliothek Arno Schmidts. • Henning Wolf: Wer war Frau Felsch wirklich?
  • xyz: Ein großer Aufwand, schmählich! ist vertan – hoffentlich nicht in 2. Auflage!
  • Peadar O’Donnell (Hg.): Aus dem Briefwechsel Rathjen/Krause (I).

3. Heft

  • Wilhelm Heinrich Schollenheber: Die Bibliothek als Spiegel des Ichs oder Endogene Wahnwelten.

4. Heft

  • Rudi Schweikert: Offene Briefe an xyz und wie sie auch heißen mögen.
  • Friedhelm Rathjen: Auch ein Pharos. Hinweis auf William Heinesens Roman »Der Turm am Ende der Welt«.
  • Peadar O´Donnell (Hg.): Aus dem Briefwechsel Rathjen/Krause (II).

4. Jahrgang 1991


  1. Heft
  • Rudi Schweikert: Andeutungen über Architekturphantasien und ‹archaische Ideenamalgame› bei Arno Schmidt.
  • Dietmar Noering: Dank und Gruß an ein Vierteltausend.

2. Heft

  • Friedhelm Rathjen: Portland à Paris. Weltreisen für Arno Schmidt.
  • Roland Burmeister: Eine Art Vorankündigung.
  • Wolf-Dieter Krüger: Potzblitz: – Bomlitz!!!
  • Dieter Paul Rudolph: Das Große=Ganze und die Einzelheiten. Zwei Autoren lesen ein Buch.
  • Dietmar Noering: Wie Butt genannt Scheibe ‹Dietrichs Ei› verkochte.

3. Heft

  • Dieter Paul Rudolph: Tagungsnotizen aus dem Nachtzug.
  • Ulrich Schuch: »Pôsthe« heißt Penis. Philatelistisches, Postalisches und Sexualität im Werk Arno Schmidts
  • Ulrich Schuch: Fouqués Degen zu Nennhausen oder Des Sengers Phall. Romantische Alterthümer aus den napoleonischen Kriegen.

3. Jahrgang 1990


  1. Heft
  • Ulrich Schuch: GemEinsam geschludert. Eberhard Schlotter & Arno Schmidt. »Viele gemEinsame Wege«.
  • Karl-Heinz Müther: Nachtrag zu Eberhard Schlotter & Arno Schmidt. »Viele gemEinsame Wege«
  • Dieter Paul Rudolph: Zwei Hinweise für exkursionsfreudige Leser.
  • Michael Moos: Dilettanten zum Tritten. Noch einmal zur Frage der Eindämmung der Myoxidae und Schlafmittel aus der helfenden Handapotheke.

2. Heft

  • Hubert Hillemacher: Arno Schmidts Etym-Theorie. Eine Darstellung der Rezeption des sprachtheoretischen Modells.
  • Rüdiger Gnade: Leserbrief.
  • Dieter Paul Rudolph: … »auf Arbeitsgebieten Arno Schmidts Besonderes geleistet«: Albert Drach.

3. Heft

  • Rudi Schweikert: Andere gemeinsame Wege, musikalische: Arno Schmidt & Band (mit dabei E. Schlotter).
  • Anne Maria Hunold: Forum Bomlitz – Arbeitsgruppe Arno Schmidt. • Karl-Heinz Müther: Arno Schmidt 1945 bis 1950 in Benefeld.
  • Wolf-Dieter Krüger: »ZT«, – vorgelesen.
  • Arno Kupka: Der Warme in der Kälte. Bürgerlicher Abend als Geworfenheitsausdruck.

4. Heft

  • Dietmar Noering und Christina Thome: Das Flüstern der Geschichten oder Ein Gespräch der Herren Raabe, Panizza und Klaußner nebst Einwürfen einiger anderer.
  • Kurt Jauslin: Das steinerne Herz. Zur Geschichte eines historischen Topos.

2. Jahrgang 1989


  1. Heft
  • Friedhelm Rathjen: Zug um Zug.
  • Friedhelm Rathjen: Jimmy Joycelin Reports from Punberg.
  • Arno Kupka: Nepenthe – ein weiteres Sexualmotiv bei Arno Schmidt.

2. Heft

  • Wolfgang Rasch: Der Sammler und die Seinigen. Aus einem Beitrag über Arno Schmidts Bibliothek und Bücherleidenschaft.
  • Marius Fränzel: »Das ‹Schloß in Ungarn› (in dem die SchachVarianten vorkomm´«.
  • Michael Moos: Essen Sie gern Käse? Drei Anmerkungen zur »Kot«-Frage.

3. Heft

  • Kurt Jauslin: 24 sind genug!
  • Michael Moos: »Herr Haffmans hat´s verboten!«
  • Wolf-Dieter Krüger: Schlotter und Schmidt.
  • Dietmar Noering: Dinner bei Aurelia.
  • Friedhelm Rathjen: Noch einmal: Prosa nach Schmidt. Eine Rezension
  • Dieter Paul Rudolph: Noch´n Prozeß? Eine vorläufige Notiz.

4. Heft

  • Wolf-Dieter Krüger: Über Arno Schmidt in der DDR.
  • Marius Fränzel: »Ich bin mir übrigens auch in diesem Augenblick sicher, daß ich Unrecht habe – «. Marginalie zu L. Meyers »In christlicher Nacht«
  • Friedhelm Rathjen: Schmidt aus irischer Sicht. Ein Essayband ist zu entdecken.
  • Rainer O. Neugebauer: » – immer den altn Piss! – «. Nepenthe-Nachtrag und anderes.
  • Dieter Paul Rudolph: Gnade vor Recht? oder Darmstadt kann warten.
  • Hubert Hillemacher: Das Kraulemännchen. Eine Beobachtung zur Landschaftsdarstellung im
    vierten Abschnitt von Arno Schmidts Juveniliafragment.
  • Aus seinem Arno-Schmidt-Hirnsturm-Tagebuch liest Dieter Paul Rudolph
  • Dietmar Noering: Seltsames Erlebnis mit einem angestaubten Antiquar.

1. Jahrgang 1988


  1. Heft
  • Kurt Jauslin: Dän´s Day. Zum Problem der Datierung von Zettels Traum.
  • Roland Burmeister: »Zettels Trauma« – wessen Trauma?
  • Dieter Paul Rudolph: Aus meinem Arno Schmidt-Hirnsturm-TageBuch.
  • Friedhelm Rathjen: Prosa nach Schmidt. Eine Rezension.

2. Heft

  • Karl-Heinz Müther: In der Kriegsgefangenschaft mit Arno Schmidt. Ein Gespräch mit Paul Damm.
  • Peter Aufmuth: Alles ist Spaß nur … oder Der im Irrgarten der Interpretationen herumtaumelnde Leser. NachBetrachtungen zur GASL-Tagung in Heide
  • Friedhelm Rathjen: Ein Fall sucht. Wie man wirbt mit Dingen, die nicht sind.
  • Thomas Krömmelbein: Leseempfehlung.

3. Heft

  • Dietmar Noering: »O Capri, wer Küsse liebt, eilt hin zu dir!« Ein Inselmotiv in Arno Schmidts Novellen=Comödie »Die Schule der Atheisten« nebst nachfolgender Reise in die Zettelkästen.
  • Kurt Jauslin: Anmerkung zur Autorenlesung. Wolf Klaußner.
  • Dieter Paul Rudolph: Der junge Herr Schmidt (Arno Schmidt: Kleinere Erzählungen, Gedichte, Juvenilia (= Arno Schmidt: Werke BA I/4), Zürich: Haffmans 1988).
  • Hanna Karate: Besuch beim Sammler.

4. Heft

  • Bernd Rauschenbach: Robert Wienes: Alles Geschriebene bisher quark.
  • Friedhelm Rathjen: Flötentöne.
  • Dieter Paul Rudolph: Aus meinem Arno Schmidt-Hirnsturm-Tagebuch.
  • Michael
    Moos: Wenn da ma´ nichts dran iss!
  • Dietmar Noering: REIMANNiana.